ciudadela

Ciutadela

son saura

Playa de Son Xoriguer

Dieser Strand ist doppelt so breit wie der Nachbarstrand Cala´n Bosch, von dem er durch die Punta de sa Guarda getrennt ist. Er besitzt jedoch deutlich weniger Sand und besteht im wesentlichen Teil aus Felsboden. Hinter den beiden Stränden wurde durchgängig gebaut, genau wie vor den Stränden Santandria und Cala Blanca. Hier verläuft die Grenze der touristischen Anlagen und gleich dahinter liegen die geschützten Strände.

Playas de Son Saura

Son Saura ist in zwei fast symmetrische Sandstrände unterteilt: Banyul und Bellavista. Es gibt auch einen Pinienwald, in dem man sich vor der Sonne schützen kann. Man erreicht diesen Strand über die gleiche Landstraße, die zur Fundstätte Son Catlar führt.
turqueta

Cala en Turqueta

Zu dieser wunderschönen Bucht gelangen Sie am besten mit einem Boot. Sie ist durch den Felsen abgetrennt, auf dem sich ein Wachturm befindet, von dem aus man beide Strände überschauen kann. Den Blick auf eine menschenleere Landschaft kann man nur noch an sehr wenigen Tagen außerhalb der Saison genießen, aber der Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Der Wald reicht bis zum Meer, der Sand ist fein und weiß, das Wasser türkisblau.
Ausstattung: Toiletten, Rettungsschwimmer.

Cala d'es Talaier

Cala d'es Talaier liegt in der Nachbarbucht von Son Saura hinter Punta des Governador. Man kann sie bequem zu Fuß durch den Pinienwald erreichen. Wenn Sie mit einem Auto unterwegs sind, nehmen Sie am besten die Abzweigung von der Landstraße nach Cala Turqueta. Obwohl diese Bucht kleiner ist, ist sie wunderschön mit ihrem sehr weißem Sand, der durch den Zerfall des Kalksteins entstanden ist.
santandria

Cala Santandria

Die geringe Entfernung zwischen Santandria und Ciutadella scheint immer kürzer zu werden, da durch den Bau der neuen Häuser die Landstraße immer mehr zu einer Schnellstraße wird. Bei dem Wachstum ist auch der Strand zu klein geworden, er ist jedoch auch weiterhin ein beliebter Freizeittreff. Ein Küstenausläufer schützt die Bucht vor Wellen und verbirgt dahinter den kleinen aber feinen Strand Sa Caleta.
Ausstattung: Bars, Hotels, Wassersportarten, Sonnenliegen, Restaurants, Toiletten, Sonnenschirme, Geschäfte.

Cala Morell

Eine Landstraße verlässt Ciutadella in Richtung Norden, die zu dieser Bucht führt. In der Umgebung von Cala Morell und im Dorf selbst, zeigen sich unterschiedliche Bodenbeschaffenheiten und Felsformationen, dies liegt daran, da es sich hier um das Ende eines Erdrisses handelt, der zwei geologische Ursprünge Menorcas trennt, das Kieselgestein im Norden und den Kalkstein im Süden. Die Menschen lebten hier schon in der Vorgeschichte, wie man an Höhlen erkennen kann, aber der Touristenzustrom der Gegenwart lässt die Strände, die an sich schon klein sind, noch kleiner werden, und die Sonnenhungrigen verteilen sich auch auf dem Anlegesteg und den künstlichen Plattformen in der Steilküste.
Ausstattung: Rettungsschwimmer, Bars, Hotels, Restaurants.
macarella

Calas Macarella

Macarella liegt an der Steilküste, die das Wasser aus dem Bach in der Schlucht auf seinem Weg ins Meer geschaffen hat, Macarelleta hingegen versteckt sich in einer Küstenfalte. Die beiden Buchten liegen sehr nahe und doch sehr weit voneinander entfernt, da der Weg zwischen den beiden nicht sehr direkt ist. über dem Strand von Macarella befinden sich Höhlen, die in der Vorgeschichte als Grabkammern benutzt wurden, und die in der Neuzeit als Sommerwohnung benutzt werden. Es gibt ein Restaurant und der Strand wird gereinigt. Mit dem Auto fahren Sie von Ciutadella bis Sant Joan de Missa, dort biegen Sie in Richtung Torralbet ab und folgen der Strasse, bis Sie an den Parkplatz gelangen.
Ausstattung: Bars, Restaurants, Wassersportarten, Toiletten, Duschen.

Cala en Forcat

Das Gebiet zwischen Pont d'en Gil, einem beeindruckenden, natürlichen Bogen, der in die Steilküste geschnitten ist, und der Hafeneinfahrt von Ciutadella ist die dichtbesiedelste Zone in der Gemeinde. Im Norden wird sie von der Pferderennbahn Torre del Ram begrenzt. Die Zone gehört zu den ersten, touristisch genutzten Gebieten und umfasst verschiedene Siedlungen, zwischen denen man die kleinen Badebuchten kaum findet. Die Enge dieser Einschnitte wird noch durch die Höhe der Steilküste erhöht, in der Plattformen eingelassen wurden um das Fehlen von wirklichen Stränden auzugleichen.
Ausstattung: Bars, Hotels, Restaurants, Strandliegen, Sonnenschirme, Duschen, Toiletten.
cala d'en blanes

Cala en Blanes

Der Weg, der am nördlichen Ufer des Port de Ciutadella entlang geht, reicht bis Sa Farola dem Leuchtturm. Wenn man diesen Weg noch ungefähr einen Kilometer fortsetzt, gelangt man zur Cala en Blanes. Die Bucht einen kleinen Sandstrand mit Palmen im Hintergrund. Leider ist die Bucht, sehr oft überfüllt.
Ausstattung: Hotels, Restaurants, Bars, Toiletten, Wassersportarten, Sonnenliegen, Sonnenschirme, Duschen und Einkaufsgelegenheiten.

Cala en Bosc

An der Spitze des Cap d'Artrutx, dem südwestlichsten Scheitelpunkt der Insel, senkt sich das Land sanft bis zum Meer. Es gibt keine Abgrenzung zwischen dem Gelände, das den Leuchtturm Cala en Bosc umgibt und der anliegenden Siedlung. Die Hotels umgeben den Strand von Cala en Bosc, es gibt einen kleinen Sporthafen, der in einem ehemaligen Sumpfgebiet konstruiert wurde. Von diesem Hafen aus kann man mit dem Schiff die Buchten im Süden von Ciutadella besuchen. Aufgrund der steigenden Unterkunftsmöglichkeiten, ist auch das ergänzende Freizeitangebot gewachsen, insbesondere im Bereich Wassersport. Der Urlauber kann zwischen Segeln, Tauchen oder Parascending (Fallschirm hinter Motorboot) wählen.
Ausstattung: Rettungsschwimmer, Bars, Hotels, Restaurants, Wassersportarten, Sonnenliegen, Sonnenschirme, Geschäfte.
cala pilar

Cala Pilar

Sie können diese Bucht über den Weg von Sant Felip, eine Abzweigung (km 34)von der Landstraße Maó-Ciutadella erreichen. Dort lassen Sie Ihr Fahrzeug stehen und gehen noch eine halbe Stunde zu Fuss bis zum Strand. Obwohl diese Bucht nicht ganz einfach zu erreichen ist, treffen Sie hier immer auf Strandgäste, welche den Menschenmassen an anderen Stränden entkommen möchten. Außerdem gibt es dort eine Süßwasserquelle, die von einem kleinen Abbild der Jungfrau del Pilar bewacht wird. Hinter dem Felsen, der den Sandstrand nach Wesen hin abschließt, treffen Sie auf eine der seltsamsten Landschaften der Insel. Einen Strand, der der Legende nach für Giganten gemacht wurde, die einst die Insel Menorca bewohnten.

La Vall d'Algaiarens

La Vall d'Algaiarens gehört zu einer der landschaftlich interessanten Gebiete der Insel. Das Sumpfland befindet sich in einem leicht hügeligen Gelände, bedeckt von üppigen Pinien- und Steineichenhainen. An der Mündung des ehemaligen Sturzbaches liegt die wunderschöne Bucht Cala d'Algaiarens. Die beiden Strände, die hier entstanden sind, tragen die Namen Es Tancats und Es Bot, hinter ihnen liegen Dünen und Marschland. Es gibt noch einen weiteren Strand, Ses Fontanelles, der etwas versteckt liegt. Der saubere Sand und das klare Wasser sind sehr verlockend, aber die Besitzer dieses Paradieses begrenzen die Anzahl der Besucher auf zweihundert Autos pro Tag, mit öffnungszeiten und einer vorherigen Zahlung einer Parkgebühr.
Ausstattung: Toiletten.
cala blanca

Cala Blanca

Diese zum Westen hin offene Bucht mit der dazugehörigen, gleichnamigen Siedlung nehmen den gesamten Raum an der Küste ein. Es ist nicht verwunderlich, dass bei einer so hohen Zahl an Unterkunftsmöglichkeiten auch am Strand fast nur noch Touristen zu finden sind. Die Bucht liegt nahe an Ciutadella und zeichnet sich durch erstklassige Wasserqualität und sauberen Sand aus. Sie ist also, obwohl sie recht voll ist, durchaus einen Besuch wert. In der Nähe gibt es auch archäologische Stätten - mehrere Höhlen und die Ruinen einer Naveta.
Ausstattung: Hotels, Restaurants, Bars, Sonnenliegen, Sonnenschirme, Wassersportmöglichkeiten.

Playas (Strände) und Calas (Buchten) in Alaior und Mahón.

Playas de Son Bou, Cala en Porter und Cala Mesquida, Playa Es Canutells, Playa Presili und Tortuga und Playa Es Grau.

Strände und Calas Buchten in Migjorn und Ferreiras.

Playas de Minigaus und Sant Tomàs und Sant Adeodat. Els Alocs, Cala Trebalúger, Calas Mitjana und Mitjaneta und Cala Galdana.

Strände und Calas Buchten in Es Mercadal.

Ses Salines, Playa de Cavalleria, Playa de Binimellà, Cala Tirant, Cala Pregonda, Arenal de Son Saura und Arenal d'en Castell.

Strände und Calas Buchten in San Luís und Es Castell.

S'Algar, Playa de Punta Prima, Cala de Binisafúller, Cala de Binibèquer, Aldalfar und Cala Sant Esteve.
top